Methodik

Die Methodik der Junge Deutsche Studie basiert auf der partizipativen Aktionsforschung nach Kurt Lewin. Zentral dafür ist die Beteiligung von jungen Menschen und Studienpartnern in allen Phasen der Studie: von der Entwicklung des Fragebogens bis hin zur Arbeit mit den Ergebnissen.

Methodik der Studie "Junge Deutsche"  Sozialforschung zwischen Tradition & Innovation

Die Methodik der Studie Junge Deutsche bedient sich zweier klassischer Methoden der Sozialforschung und kombiniert sie in einem 2-stufigen Verfahren:

  • empirische Sozialforschung: Mit einem Online-Fragebogen wird zunächst ein Stimmungsbild ermittelt und analysiert. Unsere Studienpartner finden so heraus, welche Fragestellungen für sie (und die nächste Stufe) besonders relevant sind.
  • qualitative Sozialforschung: Mit Einzel- und Gruppen-Interviews werden junge Menschen aus der Zielgruppe unserer Studienpartner intensiv befragt. Die zwei Zielsetzungen sind hierbei: 1) zu verstehen, was die Zahlenwerte wirklich bedeuten und 2) aus strategischer Sicht zu entwickeln, mit welchen Maßnahmen Herausforderungen gelöst werden können.

Kooperationspartner für die Forschung

simon-schnetzer-projektpartner-der-studie-junge-deutscheDie partizipative Entwicklung des Studienkonzepts und der Inhalte, sowie die Erhebung von Daten im Rahmen der Studie Junge Deutsche verantwortet der Jugendforscher und Gründer der Studie Junge Deutsche Simon Schnetzer.

 

 

Logo aserto - Kooperationspartner der Studie Junge Deutsche Die Auswertung, strategische Analyse und Aufbereitung von Daten der Studie Junge Deutsche führt das renommierte Hannover Institut aserto: unter der Leitung von Prof. Dr. Lars Harden durch.

Logo Surveymonkey - Kooperationspartner Junge Deutsche

 

Die Erstellung der Online-Umfrage, die Erfassung der Daten über stationäre und mobile Endgeräte sowie die Bereitstellung von Ergebnissen online erfolgt mit der Online-Umfrage-Software SurveyMonkey. SurveyMonkey unterstützt die Studie Junge Deutsche bereits seit 2010.

Methodik der Datenerfassung & -auswertung

Die Studie Junge Deutsche erfasst die Daten der Studienteilnehmer/innen online mit dem Online-Befragungstool Surveymonkey. Unser Motto bei der Auswertung mit Surveymonkey und datenverarbeitenden Statistik-Tools ist: kein Datenzauber sondern Fakten. Wir bereinigen die Daten, aber wir verändern nichts. Es zählt, wer an der Studie teilnimmt. Je mehr mitmachen, desto aussagekräftiger wird die Studie für unsere Studienpartner, für bestimmte Regionen und für Deutschland.

Die Ansprechpartner für Forschungsdesign und Datenanalyse sind:
Simon Schnetzer & Prof. Dr. Lars Harden (aserto)

Transparenz & Innovation im Studien-Design

Um einerseits innovativ und transparent zu arbeiten und andererseits bereits im Entwicklungsprozess der Studie junge Menschen zu beteiligen, arbeiten wir mit folgenden Ansätzen:

  • Citizen Science: Bürger/innen-Forschung, um Junge Deutsche und unsere Studienpartner mit Eigenverantwortung in den Forschungsprozess einzubinden
  • Open Science / Open Data: Transparenz der Studienergebnisse, um die Ergebnisse so weit wie möglich zu verbreiten und zum Einsatz zu bringen
  • Crowdfunding: Studienfinanzierung durch Unterstützer/innen, um eine Community aufzubauen und das Projekt weiterzuführen
  • Community-Ideen: Lass uns wissen, wenn du Vorschläge hast, wo oder wie die Studie Junge Deutsche gut eingesetzt oder wie sie weiterentwickelt werden könnte.

Die fünf Ziele der Studie Junge Deutsche

  1. Erkenntnisgewinn: Herausfinden, wie die jungen Deutschen ticken
  2. Storytelling: Mit Geschichten aus den Lebenswelten die Ergebnisse verständlich & greifbar machen
  3. Bewusstsein schaffen: Junge Deutsche erfahren sich und ihre Meinung im Kontext ihrer Generation und Gemeinschaft
  4. Jugendbeteiligung / Beteiligung: Junge Menschen in die Prozesse der Studienpartner für attraktive Lebens- und Arbeitsbedingungen einbinden
  5. Weltverbesserung