JD2012: Tourvorbereitung mit Blick auf Neuschwanstein

Fahrtwind 8-2012: Neuigkeiten und Stellenausschreibung

Fahrtwind ist die neue Kolumne und der Projekt-Newsletter

JD2012: Tourvorbereitung mit Blick auf Neuschwanstein

++ Stellenausschreibung: Projektleitung für “junge Deutsche” in Berlin gesucht ++ EU-Förderung für JD2013: Das Programm “Jugend in Aktion (5.1)” unterstützt uns ++ Wir suchen Programmierer: WordPress-Seite pimpen und Interaktive Deutschlandkarte programmieren ++ Fragebogen-Entwicklung: die zweite Beteiligungsphase läuft vom 6-19.8. ++ Bike-Sponsor gesucht ++ Tourvorbereitung: Wadeltraining angesagt und die ersten Tourstops ++

Es war erst im Februar diesen Jahres, dass ich mich endgültig entschieden habe, dieses Jahr eine Neuauflage von junge Deutsche durchzuführen. Die Zeit seitdem verfliegt, auch weil es immer so viel zu planen, kommunizieren und vorzubereiten gilt. Die Zusammenarbeit mit dem Team der Servicestelle Jugendbeteiligung in Berlin entwickelt sich super und wurde letzten Monat gekrönt durch die erfolgreiche Antragstellung bei der EU und Zuteilung von Geldern aus dem Programm Jugend in Aktion.

Stellenausschreibung: Projektleitung für junge Deutsche, Berlin

Mit den Mitteln haben wir aktuell eine Stelle ausgeschrieben, für die Projektdauer von September 2012 bis April 2013, Arbeitsumfang 15h/Woche und Einsatzort Berlin, bei der Servicestelle. Die ausführliche Stellenausschreibung seht ihr hier. Bewerben könnt ihr euch noch bis 12. August und die Auswahlgespräche finden in Berlin am 16/17. August statt.

EU-Förderung: Rückenwind und Herausforderung

JUGEND für Europa hat in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bundesjugendring (DBJR) ein Konzept für eine gezielte Förderstrategie der Aktion 5.1 erarbeitet, um die Umsetzung des Strukturierten Dialogs in Deutschland zu unterstützen. Für die Mittel dieser Aktion, aus dem EU-Topf “Jugend in Aktion” haben wir uns beworben und den Zuschlag bekommen. Die Ziele des Projekts junge Deutsche, Jugendforschung und Beteiligung, haben sich dadurch nicht verändert, aber unsere eigenen und andere Erwartungen an die Umsetzung. Das schöne an guten Ausschreibungen ist, dass man mit anspruchsvollen aber sinnvollen Förderkriterien noch einiges an Potenzial in der Projekt-Konzeption zu Tage fördern kann. Nicht zuletzt dadurch entstanden Projektkomponenten, wie zum Beispiel das nationale Symposium, die wunderbar zum Projektabschluss die nationalen Aktivitäten zusammenführt, aber ohne Förderung nicht durchführbar wäre. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Beteiligten am Strukturierten Dialog und den VertreterInnen von JUGEND für Europa und bedanken uns für das Vertrauen in unsere Arbeit.

Programmierer gesucht: WP-Pimping & interaktive Deutschlandkarte

Ein Teil unseres Budgets geht auch in die Überarbeitung der Webseite von www.jungedeutsche.de. In Zusammenarbeit mit der Designerin Franziska Veh, die schon Layout und Gestaltung der Studie junge Deutsche 2011 verantwortete, soll der Programmierer eine Überarbeitung der WordPress-basierten Webseite vornehmen und zusätzlich eine interaktive Deutschlandkarte programmieren, auf der die regionalen Aktivitäten des Projekts gut eingestellt und visuell dargestellt werden können.

Traust du dir das zu? Hast du genug Zeit dafür zwischen 20. August und 5. September? Unser Budget ist, wie für Jugendprojekte leider typisch, überschaubar.  Über dein Interesse freuen wir uns. Bitte schicke eine kurze Mail an admin[at]jungedeutsche.de und wir geben dir weitere Spezifikationen.

Fragebogenentwicklung: Rückblick und die 2. Beteiligungsphase

Zunächst ein herzliches Dankeschön an die über einhundert TeilnehmerInnen im Rahmen der ersten öffentlichen Beteiligungsphase zur Fragebogenentwicklung. Es tut uns Leid, dass das Format bei einigen für Verwirrung sorgte, sind aber dankbar für die vielen Meinungen, Einschätzungen und Veränderungsvorschläge. Zusätzlich zu der Beteiligung im Internet habe ich mich mit zahlreichen Jugendexperten der SOS-Kinderdörfer weltweit, am Deutschen Jugendinstitut und vom Landesjugendring in Nordrhein-Westfahlen getroffen und unzählige Gespräche über die einzelnen Fragestellungen geführt.

Als Ergebnis steht nun ein Fragebogen für die zweite öffentliche Beteiligungsphase vom 6.-19. August im Netz. Einige Fragen sind rausgeflogen, drei sind dazugekommen. Und die Antwortmöglichkeiten sind ganz bewusst noch sehr breit aufgestellt. Das Ziel dieser zweiten Phase ist es, die Fragestellungen relevant und unmissverständlich zu finalisieren und die ansprechendsten Antwortoptionen zu identifizieren. Dann können wir den Fragebogen in der Druckversion erstellen und in der zweiten Monatshälfte die ersten Testinterviews durchführen.

Tourvorbereitungen: Wadentraining

Damit wir die verschiedenen Aktivitäten in ganz Deutschland wieder möglichst nachhaltig und ressourcenschonend verbinden können, mache ich mich wieder mit dem Rad auf Tour. Vom 10. September bis 14. November ziehe ich wieder mit Rad und Fragebögen couchsurfend durchs ganze Land. Diesmal übrigens nicht allein. Es gibt schon Interessenten, die mich über Wochen hinweg begleiten und andere, die nur einzelne Etappen mitfahren wollen.

Wer Lust hat, kann gerne mitkommen. Um das Mitradeln und die Veranstaltungen mit junge Leuten vor Ort besser planen zu können, werden wir dieses Mal die Tourtermine bereits im Voraus festlegen. Die ersten Termine stehen bereits:

10. September: Kempten – Ulm

11. September: Ulm – Stuttgart (und Aktion mit der regionalen Servicestelle dort)

12. September: Stuttgarg – ??

13. September: ?? – Heidelberg (evtl. Aktion mit der Youth Bank dort)

14. September: Heidelberg – Weiterstadt (und 24h-Aktion mit der regionalen Servicestelle dort

15. September … die weitere Planung folgt bald

Alleine fahren mag ich nicht, da nehm ich mir den/die ... mit :o)
Fahrt mit bei der nächsten Deutschlandtour.

Wie ich mich schon wieder auf’s Radfahren freue! Auch das Training, die körperliche Vorbereitung auf die Tour bringt wunderbare und willkommene Pausen von der vielen Arbeit am Computer. Vielleicht fahren wir ja schon bald gemeinsam eine, zwei oder mehr Etappen gemeinsam und du zeigst mir ein paar schöne Wege und Orte in deiner Region.

Vielen Dank für euer Interesse und bis bald,

Simon

PS: Und wir suchen noch einen Bike-Sponsor!! Wer Lust hat das Projekt mit einem guten und robusten Tourenrad auszustatten, oder auch zwei, bitte bei Simon melden. Merci

Schreibe einen Kommentar